JAKOB GNIGLER

Pneuma

Christine Gnigler –  Blockflöten
Jakob Gnigler –  Saxophon, Komposition
Robert Pockfuß – E-Gitarre, Komposition
Bernhard Höchtel – Flügel

Wenn man
die Gewohnheit vergessen hat,
der Bequemlichkeit überdrüssig geworden ist,
die Form zerbrochen, deren Inhalt verschüttet hat,
sich in den eingefahrenen Wegen verfahren hat,
den Hof schon längst verlassen hat
und sich schließlich außerhalb einer Umklammerung positioniert,
was dann?
(jg)

Die vier Musiker*innen Jakob Gnigler, Robert Pockfuß, Christine Gnigler und Bernhard Höchtel haben sich mit Pneuma ganz der zeitgenössischen komponierten und improvisierten Musik verschrieben. Von Barock Musik, Free Jazz, Noise, A capella und sonstigen Musiken kommend, vereint Pneuma sämtliche Einflüsse in neuen, eigens für das Ensemble komponierten Werken. Jede*r ist in seinem und ihrem Tätigkeitsfeld umtriebig und erfolgreich international als Musiker*in tätig.

Repertoire

Die immerwährende Klarheit der Welt (2019), Jakob Gnigler
Virginia’s funeral feast (2019), Christine Gnigler (*1991)
Ambien (2018), Robert Pockfuß (*1983)
Isla de hornos (2017), Angelica Castello (*1972)
Struktur 1 (2017), Robert Pockfuß
Lig (2017), Robert Pockfuß
Nein Nine (2016), Matija Schellander (*1981)
+ (2016), Robert Pockfuß
Machina (2016), Robert Pockfuß
Unannehmlichkeiten der Welt (2016), Jakob Gnigler (*1989)
Trying to leave (2014), Robert Pockfuß
Restless (2013), (für Blockflöte und Piano), Robert Pockfuß
Function: Vulgar Display of Power (2011) Emptyset, Bearb.: Robert Pockfuß